Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Center for Health Economics Research Hannover
Logo Leibniz Universität Hannover
Logo: Center for Health Economics Research Hannover
  • Zielgruppen
  • Suche
 

Gesundheitsfördernde Effekte durch die Pedelec-Nutzung

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt zur präventiven Gesundheitsförderung 150 min moderate bzw. 75 min intensive ausdauernde körperliche Aktivität pro Woche. Damit kann das Auftreten von u.a. Herz-Kreislauf-, Stoffwechsel- und Krebserkrankungen um bis zu 50% reduziert werden. In dieser prospektiven Studie wird untersucht, ob die Nutzung eines Pedelecs, trotz der im Vergleich zum Fahrradfahren assoziierten geringeren körperlichen Belastung, dazu beitragen kann, die Zielvorgaben der WHO zu präventiver körperlicher Aktivität zu erreichen. Neben der sportmedizinischen Erhebung der Vitalparameter (z.B. Herzfrequenz) werden ebenfalls die gesundheitsökonomischen Implikationen der Pedelec-Nutzung evaluiert. Zentrale Aufgabenfelder sind dabei u.a. die Evaluation der volkswirtschaftlichen Einsparungen, welche durch die Prävention in ausgewählten Indikationsbereichen entstehen und die Ermittlung der mit der Pedelec-Nutzung verbundenen bzw. entstehenden gesundheitlichen Kosten.   

Gefördert durch das Umweltbundesamt

Kontakt:

Marika Plöthner
Dr. Jan Zeidler